StartAktuelles

Aktuelles

Ein Hoch dem Brautpaar

  • Drucken
  • E-Mail

Die Trachtenkapellen Rossatz und Dürnstein gratulierten heute dem frisch vermählten Brautpaar!

Wir wünschen Susanne und Roland alles erdenklich Gute auf ihrem gemeinsamen Lebensweg!


 

Wien ist anders ...

  • Drucken
  • E-Mail

... Dürnstein aber auch!

 

Eine nicht ganz ernst gemeinte Nachlese:


17:00 Uhr: Wir treffen uns und spielen von den "20 Tune Up's" mindestens 12 um besser in Stimmung zu kommen, mit ein paar G'spritze oder Bier hätten wir dieses Ziel vermutlich schneller und viel effizienter erreicht.


18:00 Uhr: Mit einem "Gruß aus Wien" beginnt unser Konzert, damit begrüßen wir unsere Gäste aus Tegernsee und selbstverständlich auch unser einheimisches Publikum. Warum ausgerechnet in Dürnstein mit einem Gruß aus Wien ist uns allen etwas unklar, vermutlich ist Wien das Motto dieses heutigen Abends, denken wir uns halt.

Und weil in Wien immer einer das Bummerl hat, spielen wir sofort die "Pique Dame" aus. Und der mit dem Bummerl schreit dann unvermittelt und ur laut: "Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust"! Im Hintergrund hört man sanft und leise, aber doch deutlich die "Polka Caprice". "Charmant und galant" zieht sich der Bayer, der Gewinner beim Bauernschnapsen, nun aus der Affäre, verfolgt "Unter Donner und Blitz" von dem mit dem Bummerl. "Von der Lobau bis Petersdorf" ist es nämlich wirklich ein weiter Hatscher (= lange Wanderung), zieht sich ordentlich in die Länge dieses Stück, zwar getragen von schönen Melodien, trotzdem. Kein Wunder, dass dann alle Lust auf eine Pause hatten, durstig obendrein, da kam der edle Tropfen Wachauer Wein gerade zur richtigen Zeit!

Die Pause und die paar Glaserl Wein dürften der Dame in der 4. Reihe nicht bekommen sein! "Die lustige Witwe" war dann überhaupt nicht mehr zu bremsen. Dies merkte natürlich auch der Bayer, der aus Tegernsee! "Auf Freiersfüßen" kam er der Dame immer näher, "Leichtes Blut" vermischt mit süffigem Wein ist halt eine explosive Mischung, dass wussten schon die alten Wachauer!

Drüben "Im Kinderdorf" ging es mittlerweile auch schon sehr lustig zu, kein Wunder, bei diesen Eltern! Beim "Hummelflug" sterben bekanntlich keine Bienen, auch nicht, und schon gar nicht der Pestizide wegen. Bei uns in der Wachau, da fühlen sich selbst die Bienen wohl!

Aber warum wir jetzt ausgerechnet "Im weißen Rössl" am Wolfgangsee landen, ist uns allen wahrlich ein Rätsel. Keiner von uns weiß es, sicher auch nicht unser Kapellmeister, unter uns gesagt und um ehrlich zu sein, sogar ganz bestimmt nicht. Vermutlich wegen der frischen Luft, oder der Kühe wegen, wohl eher wegen dem versöhnlichen Schluss mit "O du mein Österreich"! Dieses Ende spannt doch wunderbar den Bogen von Dürnstein über Wien zurück nach Bayern. Vielleicht ist das Motto aber Österreich, wer weiß es schon so genau? Zurück nach Wien: "Wien wird schön erst bei Nacht", auch kein Wunder, wenn man Dürnstein bei Tag gesehen hat!

Der Bayer kontert natürlich und hält "Tik-Tak" dagegen, mit dem "Bayrischen Defiliermarsch". Unmittelbar danach schnappt der Tegernseer sich die lustige Witwe aus der 4. Reihe, springt mit ihr blitzschnell auf das weiße Rössl und galoppiert zu den Klängen vom "Radetzky-Marsch" auf und davon. Weg ist er, und auch sie.

Und wer uns kennt der weiß genau, wir kommen nicht nur aus der Wachau, sondern spielen nach der Nummer 26 offiziell keinen einzigen Ton mehr!


01:48 Uhr: Das Konzert ist aus ...

~ Take it Isi  ;-) ~

Einige Seitenblicke:

 

 

Konzertwertungsspiel der BAG Krems 2013

  • Drucken
  • E-Mail

Am Sonntag den 14. April 2013 fand das Konzertwertungsspiel der BAG Krems 2013 in der Römerhalle Mautern statt.

Die Bewertung erfolgte durch LKpmStv Gerhard Schnabl, MilKpm Mag. Adolf Obendrauf, den Kapellmeister der Polizeimusik NÖ Franz Herzog und Verbandsbeirat Gerhard Leeb.

Die Wachauer Trachtengruppe Dürnstein erreichte 94,67 Punkte in der Stufe D.

Angetreten sind wir mit folgenden Werken:

  • Gallimaufry von Guy Woolfenden (Pflichtstück)
  • El Camino Real von Alfred Reed (Wahlstück)

-> Ergebnisliste Konzertwertungsspiel 2013

 

 

 

4-Königs-Konzert 2013

  • Drucken
  • E-Mail

Am 13. Jänner 2013 wurde das Autohaus Birngruber in Krems wieder zum Schauplatz
des mittlerweile traditionellen "4 - Königskonzert" der Trachtenkapelle Dürnstein.

Unser Kapellmeister Alfred Agis wählte als Motto "Bernstein & Co". Der Eröffnungsmarsch "Stars
and Bars" von Robert E. Jager stimmte das zahlreich erschienene Publikum musikalisch
auf das weitere Geschehen ein.
Nach der Begrüßung durch unseren Obmann Christoph Schwarz wurden unter anderem
die "Overture zu Candide" und eine Auswahl der schönsten Melodien aus der "West Side Story"
von Leonard Bernstein dargeboten.

Der zweite Teil des Konzerts stand im Zeichen vieler Solisten. So konnten Melanie Steininger,
Martina Zimmermann und Conny Winiwarter beim "Flute Rag" ihr Können unter Beweis stellen.
Robert Dormayer und Dominik Stöger spielten das Stück "Jack and Jonny" ganz amerikanisch
mit einer roten- und einer blauen Posaune. Bevor das ganze Orchester bei "Hootenanny"
solistisch musizierte, zeigte uns noch Nina Winiwarter bei "Yakety Sax" wie schnell
man Saxophon spielen kann.

Als Zugabe trug Alfred Agis das 4-Köningskonzert mit dem sehr bekannten Trauerlied "Just a closer
walk with thee" bis ins Jahr 2014 zu Grabe.

Ein herzlicher Dank gilt der Familie Birngruber, dass sie uns die VW Halle zur
Verfügung gestellt haben.

~ RB ~

Impressionen vom 4-Königs-Konzert 2013, aufgenommen von Josef Steininger:

 

 

Seite 9 von 14